Das Wildwuchs Festival 2021 findet statt vom 27. Mai bis 6. Juni.

Solofestival
Mélanie Gobet: intestines. Bild: Bastien Bron
Von:
Téné Ouelgo | Mélanie Gobet
Format:
Theater
Performance
Sprache:
Deutsch, aber auch Französisch und Mooré
Wenige Worte in Englisch und Französisch
Dauer:
ca. 45 Minuten für beide Soli
Preis:
CHF 15 für beide Soli
Zusatzinformation:
Tickets ab 17. Mai 2021 auf www.seetickets.ch

Zugänglichkeit

Rollstuhlgängig

Inhalt

Zum 20. Geburtstag von Wildwuchs haben wir uns einen Traum erfüllt. Wir haben Menschen dazu aufgerufen, ihre Solo-Arbeiten zur Eröffnung des Wildwuchs Festivals zu zeigen. Aus über 100 Einsendungen hat unsere Programmgruppe ein spannendes Programm zusammengestellt. Wir zeigen es euch in einem ganz speziellen Bühnen-Panorama. Von Tanz-Soli über musikalische Beiträge bis hin zu Performance, Theater und Artistik ist alles dabei. Heute spielen für euch:

Téné Ouelgo: Leonce_systemrelevant
«Ich habe alle Hände voll zu tun, ich weiss mir vor Arbeit nicht zu helfen.», sagt der gelangweilte Prinz in Büchners «Leonce und Lena». Der Monolog dient dem Darsteller Téné Ouelgo zur künstlerischen Auseinandersetzung mit dem eigenen Erleben des Lockdowns zwischen Antriebslosigkeit und Selbstoptimierung.

Mélanie Gobet: intestines
In der Performance «intestines» (deutsch: Innereien) geht es primär um Luft, aber auch um Haut und Sinnlichkeit. Mit der Performerin auf der Bühne sind eine Flasche Helium, 36 Luftballons und 12 Bierdosen.

Téné Ouelgo
Téné Ouelgo: Leonce_systemrelevant
Solofestival
Mélanie Gobet: intestines. Bild: Bastien Bron