Das Wildwuchs Festival 2021 findet statt vom 27. Mai bis 6. Juni.

WWU Notwendige Geschichten FB Event 1
Von:
diverse Künstler:innen
Veranstaltungsreihe:
Notwendige Geschichten
Format:
Lesung
Sprache:
Deutsch
Dauer:
ca. 15 Minuten
Preis:
gratis

Zugänglichkeit

Rollstuhlgängig

Inhalt

Wildwuchs sammelt und präsentiert seit drei Jahren Notwendige Geschichten. Es sind Geschichten aus dem Leben unterschiedlichster Menschen. Die Geschichten müssen dringend vorgelesen, gesungen, improvisiert, gezeichnet, getanzt und eben, gehört werden.

Unzählige Geschichten sind dabei in den letzten Jahren zusammen gekommen. Am Wildwuchs Festival 2021 zeigen wir ein kleines Best Of, die schönsten Geschichten aus unserer Sammlung. Zudem stossen neue Gäste dazu und präsentieren ihre Texte und Musik-Kompositionen. Am 05. Juni treten jeweils um 15:00, 15:30, 16:00, 16:30, 17:00 und 17:30 lesende und musizierende Menschen auf. Sie teilen mit dem Publikum Gedanken, die sie bewegen, bekümmern und freuen. Ihr seid herzlich eingeladen, dabei zu sein. Der Eintritt ist frei.

Es lesen und musizieren:

15:00 Çiçek Taksi
Lyrisches Schallereignis mit türkischen Volksliedern geleitet von Klarinette und Gesang. Selin Dettwiler und Simeon Schwab spielen Neuinterpretationen und Covers der Musikwelt Türkei. Für das Wildwuchsfestival zeigen sie eine Auswahl ihrer Lieblingsstücke aus dem Repertoire ihres Quartetts «Çiçek Taksi». Selin Dettwiler (*1990), aufgewachsen mit türkischen Liedern, ist freischaffende Filmeditorin und besucht einen Master in Filmschnitt in der Romandie. Zusammen mit Simeon Schwab, Bidu Rüegsegger und Kaspar Eggimann hat sie 2019 das Quartett «Çiçek Taksi» ins Leben gerufen. Simeon Schwab (*1990) ist freischaffender Saxofonist und Klarinettist und tritt mit Traktorkestar, Stephan Eicher und Çiçek Taksi regelmässig in der Schweiz und im umliegenden Europa auf.

15:30 Lukas Künzli
Lukas Künzli (*1990) lebt in Basel. Er bereist viele schöne Orte in Europa, Süd-, Mittel- und Nordamerika und Südostasien und lebte für ein Semester in Reykjavík. Er zeichnet Illustrationen für diverse Auftraggeber, leitet Comic-Workshops, nimmt an vielen Comic-Wettbewerben teil und gewinnt dabei ein paar Preise, gestaltet performative Lesungen und koordinierte jahrelang die Platzgestaltung des imagine Festivals in Basel. Im Sommer 2020 schliesst er sein Masterstudium in Geschichte und Nordistik an der Universität Basel ab.

Geschichten sind ihm wichtig, seit er klein ist. Ebenso lange zeichnet er. Im Gymnasium beginnt er durch die Maturarbeit erstmals, diese zwei Dinge miteinander zu verbinden und baut die Ballade "Die Füsse im Feuer" von C. F. Meyer in einen aktuellen Comic um. Das Verbinden von Kulturwissenschaft und Comiczeichnen lässt ihn seither nicht mehr los.

16:00 Boris Gass
Boris Gass gilt als der feurigste Drehorgelspieler der Schweiz! Seine Eltern waren Artisten. Sie traten als «The Albertos» im Zirkus und in Varietés auf und betrieben eine Glasbläserei. Der junge Boris war ein Tüftler. Beim Bau einer Rakete kam es zu einer Explosion. Dabei verlor er seine linke Hand. Er machte eine Ausbildung als Filmoperateur und besuchte die Schiffsfunkerschule. Als Fotograf arbeitete er bis zur Pensionierung für diverse Zeitungen und Videoproduktionen. Heute spielt er mit seiner Hofbauer-Orgel, einer elektronisch gesteuerten Drehorgel, in Basel oder zieht als Alleinunterhalter durch die Region.

16:30 Susan Reznik
Susan Reznik, 26 Jahre alt, Teilzeit Glitzerfee und energievolles Chaosbündel, schreibt am liebsten über die kleinen, aber auch grossen Dinge des Alltags. Was dabei zu den Grossen und was zu den Kleinen Dingen zählt ist stets Perspektive. Sie liebt Menschen und deren Geschichten, die Details ihrer Umwelt, sowie die Begebenheiten, die das bunte Leben so bringt. Diese manifestiert sie gerne in Buchstaben auf Papier oder in den digitalen Raum. Nebenbei studiert sie Multimedia Production in Bern.

17:00 Donath Weyeneth
Donath Weyeneth (*1987, aufgewachsen bei Bern, begann mit 10 Jahren die Gitarre zu zupfen. Später machte er den Master of Performance in Jazz in Luzern. Der Multiinstrumentalist ist stets auf der Suche nach neuen Klängen, und baut aus recyceltem Material neue Instrumente, auch alle seine Gitarren sind aus eigener Werkstatt. Seit 2016 arbeitet er immer wieder mit der Basler Tanzchoreografin Tabea Martin zusammen. Sein aktuelle Bandprojekt ist Home Made Iscream, das CH/NL Duo macht trashige Popsongs mit Händen und Füssen. Donath ist Mitbegründer des Zirkus FahrAwaY und untermalt die Produktionen stets mit seiner ganz eigenen Musik.

17:30 Anaïs Meier
Anaïs Meier (*1984, in Bern geboren, studierte Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel, war 2013 Mitbegründerin von Büro für Problem in Basel und 2017 des Autorinnen Kollektivs RAUF in Zürich. Sie schreibt die monatliche Kolumne "Aus dem Réduit" für die Fabrikzeitung. 2020 erschien der Kurzgeschichtenband "Über Berge, Menschen und insbesondere Bergschnecken" bei mikrotext, im Herbst 2021 erscheint der Roman "Mit einem Fuss draussen" bei Voland & Quist.

Credits

Konzept und Umsetzung

Wildwuchs Unterwegs. In Kooperation mit dem Keck Kiosk

Eine Produktion von Wildwuchs Unterwegs in Kooperation mit dem Keck Kiosk.