Das Wildwuchs Festival 2021 findet statt vom 27. Mai bis 6. Juni.

Kommende Veranstaltungen

  • Dienstag, 1. Juni 2021
    18 Uhr Kaserne Basel, Rossstall II (Bar)
    Antje Schupp_ELIM.jpeg

    «Music was my first love» ist ein Musikprojekt mit Bewohner:innen des ELIM. Das ist ein Ort in Basel, an dem suchtkranke und bedürftige Menschen ein Zuhause finden. Am Festival zeigen wir Filmausschnitte und erzählen von einer wunderbaren Zusammenarbeit mit den Menschen aus dem ELIM.

    Von:
    Antje Schupp & ELIM Basel
    Format:
    Talk&Film
    • Rollstuhlgängig
  • Mittwoch, 2. Juni 2021
    15 Uhr Kaserne Basel, Rossstall II (Bar)
    Drag Queen Story Time

    Die Kinderpädagogin Brandy Butler und ihre Freund:innen – Drag Queens und Kings aus der ganzen Schweiz – veranstalten bei Wildwuchs eine eine Vorlese-Stunde der anderen Art.

    Von:
    Brandy Butler
    Format:
    Lesung für Kinder
    • Rollstuhlgängig
  • Mittwoch, 2. Juni 2021
    18 Uhr Kaserne Basel, Rossstall II (Bar)
    Antje Schupp_ELIM.jpeg

    «Music was my first love» ist ein Musikprojekt mit Bewohner:innen des ELIM. Das ist ein Ort in Basel, an dem suchtkranke und bedürftige Menschen ein Zuhause finden. Am Festival zeigen wir Filmausschnitte und erzählen von einer wunderbaren Zusammenarbeit mit den Menschen aus dem ELIM.

    Von:
    Antje Schupp & ELIM Basel
    Format:
    Talk&Film
    • Rollstuhlgängig
  • Freitag, 4. Juni 2021
    20 Uhr Kaserne Basel, Rossstall II (Bar)
    Nina Mühlemann von Criptonite

    Criptonite ist eine crip-queere Veranstaltungsreihe, die Künstler:innen mit Behinderungen ins Zentrum setzt und eine zugängliche, relaxte und fantastische Utopie kreieren will. In dieser Ausgabe widmen sich Edwin Ramirez & Nina Mühlemann den langsamen Tieren von der Schnecke bis hin zum Gila Monster.

    Von:
    Criptonite von Nina Mühlemann und Edwin Ramirez
    Format:
    crip-queeres Theaterprojekt
    • Rollstuhlgängig
    • Übertitel
  • Samstag, 5. Juni 2021
    21 Uhr Kaserne Basel, Rossstall II (Bar)
    Nina Mühlemann von Criptonite

    Criptonite ist eine crip-queere Veranstaltungsreihe, die Künstler:innen mit Behinderungen ins Zentrum setzt und eine zugängliche, relaxte und fantastische Utopie kreieren will. In dieser Ausgabe widmen sich Edwin Ramirez & Nina Mühlemann den langsamen Tieren von der Schnecke bis hin zum Gila Monster.

    Von:
    Criptonite von Nina Mühlemann und Edwin Ramirez
    Format:
    crip-queeres Theaterprojekt
    • Rollstuhlgängig
    • Audiodeskription
    • Übertitel