Vom 23. Mai bis 02. Juni 2019 findet das Wildwuchs Festival statt.

Lila Derridj mit Prothesen auf einem Stuhl sitzend.
© Mark Maborough
Von:
Lila Derridj
Format:
Tanz
Publikumsgespräch im Anschluss
Dauer:
45 Minuten, Publikumsgespräch nach «Solo for Maria»
Preis:
15 CHF
Zusatzinformation:
Im Anschluss an «Une bouche» wird «Solo for Maria» gezeigt. Ticket gilt für BEIDE Shows.

Zugänglichkeit

Rollstuhlgängig

Inhalt

Die algerisch-französische Performerin Lila Derridj hat einen einzigartigen Körper. In ihrem Tanz-Solo erzählt sie von ihren Wünschen. Sie thematisiert, wieviele Möglichkeiten ihr Körper hat. Viele Menschen haben eine genaue Vorstellung von einem idealen Körper. Lila Derridj zeigt, dass das verletzend sein kann.
In «Une bouche» (dt.: Ein Mund) geht es darum, dass die Schönheit nicht nur in der Balance liegen kann. Sie findet sich auch im Ungleichgewicht. Lila Derridj macht deutlich, dass Zerbrechlichkeit auch der Ursprung einer grossen Kraft sein kann. Sie lädt dazu ein, ihre Verwandlungen zu beobachten. Das Publikum kann miterleben, wie sie sich als Frau mit einem besonderen Körper ihre wiedergefundenen Freiheiten erobert. Denn was zunächst eine Barriere ist, eröffnet ihr auch neue und andere Welten.

Biografien

Lila Derridj

Bereits im Rahmen ihres Architekturstudiums befasste sich Derridj mit Tanz und stellte hierbei Begriffe von Norm und Körperstandards infrage. Ihre Choreografien bewegen sich an der Schnittstelle von darstellender Kunst,bildender Kunst und Architektur. Für ihr erstes SoloUne bouche wurde sie als Stipendiatin von der Fondation Banque Populaire in den Jahren 2014, 2015 und 2017 unterstützt. Seit 2003 unterrichtet Lila Derridj Fotografie und Video, seit 2007 Tanz sowie seit 2012 Architekturan der Ecole Nationale Supérieur d’Architecture de Paris Belleville. Als Referentin nimmt sie an Konferenzen in Frankreich und im Ausland zu Themen rund um Tanz und Architektur teil.

Credits

Choreographie/Tanz

Lila Derridj

Dramaturgie

Michel Cerda

Assistenz der Choreographin

Pauline Brottes

Regieassistenz

Naema Boudoumi

Bühne

Élizabeth Saint Jalmes

Musik

Thomas Barlatier

Licht

Charlotte  Gaudelus

Regards & Mouvements - SUPERSTRAT

Residenz: Le CND de Pantin & micadanses-Paris
Studios: EMA De Vitry sur Scène
Stipendium Banque Populaire: 2014, 2015, 2017

Eine gemeinsame Veranstaltung des Wildwuchs Festival und IntegrART, ein Netzwerkprojekt des Migros-Kulturprozent.