Vom 23. Mai bis 02. Juni 2019 findet das Wildwuchs Festival statt.

  • Freitag, 26. April 2019
    19.30–20 Uhr Markthalle
    Zuschauer sitzen in einem gemütlichen Café. Auf der Bühne sitzen ein Mann und eine Frau, die vorlesen.

    Eva Seck verfasst auf Wunsch individuelle literarische Texte, wie zum Beispiel Liebesbriefe.
    Tosca Schneider gibt als Psychiatrieerfahrene Einblicke in ihr Mensch-Sein, das sie in bunten Facetten, Grau- und Schwarztöne inklusive, erlebt.

    Von:
    Eva Seck und Tosca Schneider
    Veranstaltungsreihe:
    Notwendige Geschichten
    Format:
    Lesung
    • Rollstuhlgängig
  • Donnerstag, 23. Mai 2019
    17 Uhr Kasernenareal
    Hasoso

    Herzlich Willkommen im Festivalzentrum an der Kaserne und im Roxy. Hier kann man seinen Durst löschen und seinen Hunger stillen. Aber nicht nur das...

    Von:
    Hasoso
    Format:
    Austausch
    Verpflegung
    • Rollstuhlgängig
  • Donnerstag, 23. Mai 2019
    20 Uhr Kaserne Basel
    Zwei wie Tiere angemalte Tänzer mit Federschmuck auf dem Kopf knien auf der Bühne.

    „Happy Island“ handelt von den Wünschen und Visionen der Tänzer*innen. Auf einer Leinwand sind beeindruckende Filmaufnahmen aus Madeira zu sehen. Vor diesem Hintergrund erschaffen die Tänzer*innen ausgefallene und intime Bilder.

    Von:
    La Ribot mit Dançando com a Diferença
    Format:
    Tanz
    Publikumsgespräch im Anschluss
    • Rollstuhlgängig
    • Deutsche Übertitel
  • Freitag, 24. Mai 2019
    10 Uhr Kaserne Basel
    Ein undefinierbares sehr grosses Knäuel auf der Bühne und eine kleine angeleuchtete Kugel, die wie ein Mond darüber hängt.

    Der Amerikaner Neil Armstrong landete als erster Mensch auf dem Mond. Dabei wurde er von den Mondbewohnenden neugierig beobachtet. Er liebte den Mond und hinterliess unbewusst – ein Mondkind. Mondkind fühlt sich aber auf dem Mond nicht wohl. Es will auf die Erde...

    Von:
    Dalang & Co./Minna Heikkilä/Tom Schneider
    Format:
    Theater
    Kinder
    • Rollstuhlgängig
    • leicht verständlich
  • Freitag, 24. Mai 2019
    20 Uhr Kaserne Basel
    Zwei wie Tiere angemalte Tänzer mit Federschmuck auf dem Kopf knien auf der Bühne.

    "Happy Island“ handelt von den Wünschen und Visionen der Tänzer*innen. Auf einer Leinwand sind beeindruckende Filmaufnahmen aus Madeira zu sehen. Vor diesem Hintergrund erschaffen die Tänzer*innen ausgefallene und intime Bilder.

    Von:
    La Ribot mit Dançando com a Diferença
    Format:
    Tanz
    • Rollstuhlgängig
    • Deutsche Übertitel
  • Freitag, 24. Mai 2019
    20 Uhr Roxy
    Trigger Of Happiness Casa Branca 3 C Leonorfonseca Web

    Was ist Glück? Wie glücklich können wir sein? Glück bedeutet für jeden etwas anderes. Die beiden portugiesischen Künstler Ana Borralho und João Galante laden zwölf junge Erwachsene aus Basel auf die Bühne ein.

    Von:
    Casa Branca
    Format:
    Theater
    Publikumsgespräch im Anschluss
    • Rollstuhlgängig
    • Audiodeskription
  • Samstag, 25. Mai 2019
    0 Uhr Kasernenareal
    In ein Rollstuhl-Schild wurde VIP eingeritzt. Drum herum sind bunte Konfetti und Aufkleber gestreut.

    Wer entscheidet, wer V.I.P. ist?
    Für Wildwuchs nehmen wir uns das Recht zu sagen, wer privilegiert ist. Fülle im Festivalzentrum unser Formular aus, vielleicht bist du ja auch V.I.P.! Und geniesse die schönen Vorteile während des Festivals!

    Von:
    Collectif Opus 89
    Format:
    Austausch
    Teil des Parcours «Wer hat hier Recht(e)?»
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 25. Mai 2019
    14 Uhr ACHTUNG, GEÄNDERTER ORT! Praxis Dr. Sabine Bichsel
    Brk 4Under Doc Lilian Fritz Bild2 Neu

    Stell dir vor, du gehst zum Arzt. Aber der Arzt versteht dich nicht.
    Und du verstehst den Arzt nicht. Aber er weiss nicht, dass du ihn nicht verstehst. Und er weiss nicht, dass er dich nicht versteht.

    Von:
    Lilian Fritz
    Format:
    Performance
    Teil des Parcours «Wer hat hier Recht(e)?»
    • Übersetzung in DSGS
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 25. Mai 2019
    14.45 Uhr Kunsthalle Basel

    Eine Treppe kann Vieles sein. Scheideweg, Treffpunkt, ein Ort der Auseinandersetzungen, eine Barriere oder ein Hindernis auf dem Weg nach oben.

    Von:
    Frank Soma & Okapi
    Format:
    Performance
    Teil des Parcours «Wer hat hier Recht(e)?»
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 25. Mai 2019
    15 Uhr Kaserne Basel
    Ein undefinierbares sehr grosses Knäuel auf der Bühne und eine kleine angeleuchtete Kugel, die wie ein Mond darüber hängt.

    Der Amerikaner Neil Armstrong landete als erster Mensch auf dem Mond. Dabei wurde er von den Mondbewohnenden neugierig beobachtet. Er liebte den Mond und hinterliess unbewusst – ein Mondkind. Mondkind fühlt sich aber auf dem Mond nicht wohl. Es will auf die Erde...

    Von:
    Dalang & Co./Minna Heikkilä/Tom Schneider
    Format:
    Theater
    Kinder
    • Rollstuhlgängig
    • leicht verständlich
  • Samstag, 25. Mai 2019
    15 Uhr ACHTUNG, GEÄNDERTER ORT! Praxis Dr. Sabine Bichsel
    Brk 4Under Doc Lilian Fritz Bild2 Neu

    Stell dir vor, du gehst zum Arzt. Aber der Arzt versteht dich nicht.
    Und du verstehst den Arzt nicht. Aber er weiss nicht, dass du ihn nicht verstehst. Und er weiss nicht, dass er dich nicht versteht.

    Von:
    Lilian Fritz
    Format:
    Performance
    Teil des Parcours «Wer hat hier Recht(e)?»
    • Übersetzung in DSGS
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 25. Mai 2019
    15.30 Uhr Kasernenareal
    Viele kleine Fotos ineinander verschachtelt, die Hände und Augen aus der Nähe zeigen.

    Manche Menschen werden gefragt: «Liebt man Dich?», «Hast Du Sex?», «Kannst Du überhaupt Kinder zeugen?», «Und wie lernst Du Menschen kennen?».

    Von:
    Katharina Rückl, Morris Weckherlin, Sabrina Fischer, Alexander Stutz
    Format:
    Performance
    Teil des Parcours «Wer hat hier Recht(e)?»
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 25. Mai 2019
    15.45 Uhr Kunsthalle Basel

    Eine Treppe kann Vieles sein. Scheideweg, Treffpunkt, ein Ort der Auseinandersetzungen, eine Barriere oder ein Hindernis auf dem Weg nach oben.

    Von:
    Frank Soma & Okapi
    Format:
    Performance
    Teil des Parcours «Wer hat hier Recht(e)?»
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 25. Mai 2019
    16.30 Uhr Kasernenareal
    Viele kleine Fotos ineinander verschachtelt, die Hände und Augen aus der Nähe zeigen.

    Manche Menschen werden gefragt: «Liebt man Dich?», «Hast Du Sex?», «Kannst Du überhaupt Kinder zeugen?», «Und wie lernst Du Menschen kennen?».

    Von:
    Katharina Rückl, Morris Weckherlin, Sabrina Fischer, Alexander Stutz
    Format:
    Performance
    Teil des Parcours «Wer hat hier Recht(e)?»
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 25. Mai 2019
    17 Uhr Kasernenareal
    Hasoso

    Herzlich Willkommen im Festivalzentrum an der Kaserne und im Roxy. Hier kann man seinen Durst löschen und seinen Hunger stillen. Aber nicht nur das...

    Von:
    Hasoso
    Format:
    Austausch
    Verpflegung
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 25. Mai 2019
    17 Uhr Kasernenareal
    Hasoso

    Herzlich Willkommen im Festivalzentrum an der Kaserne und im Roxy. Hier kann man seinen Durst löschen und seinen Hunger stillen. Aber nicht nur das...

    Von:
    Hasoso
    Format:
    Austausch
    Verpflegung
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 25. Mai 2019
    18 Uhr Kaserne Basel
    Die Musiker des Orchesters stehen, liegen oder sitzen in diversen Posen einzeln in vielen bunten Kästen.

    Beim Konzert des «Clousiana Orchestra» stehen die Inklusionsband Boxitos, das Jazz Orchestra des Gymnasium Liestal und der Gemischte Chor «Inspiratione» aus Basel auf der Bühne. Menschen mit und ohne Behinderung machen gemeinsam Musik.

    Format:
    Konzert
    • Rollstuhlgängig
    • leicht verständlich
  • Samstag, 25. Mai 2019
    20 Uhr Roxy
    Fünf junge Menschen auf einer Bühne. Einer schiesst sich mit einer Pistole auf die Schläfe

    Was ist Glück? Wie glücklich können wir sein? Glück bedeutet für jeden etwas anderes. Die beiden portugiesischen Künstler Ana Borralho und João Galante laden zwölf junge Erwachsene aus Basel auf die Bühne ein.

    Von:
    Casa Branca
    Format:
    Theater
    • Rollstuhlgängig
  • Sonntag, 26. Mai 2019
    16–22 Uhr Kaserne Basel
    Zuschauer sitzen in einem gemütlichen Café. Auf der Bühne sitzen ein Mann und eine Frau, die vorlesen.

    Während eines Jahres haben zwei Menschen in der Markthalle Basel einmal im Monat ihre Geschichten vorgelesen. Unter ihnen waren geflüchtete Menschen, junge Autorinnen aus der Schweiz und alte Menschen.
    In der «Langen Nacht der Notwendigen Geschichten» treffen sich all diese Menschen wieder und lesen alte und neue Texte.

    Von:
    Wildwuchs Unterwegs
    Format:
    Austausch
    • Rollstuhlgängig
  • Sonntag, 26. Mai 2019
    17 Uhr Kasernenareal
    Hasoso

    Herzlich Willkommen im Festivalzentrum an der Kaserne und im Roxy. Hier kann man seinen Durst löschen und seinen Hunger stillen. Aber nicht nur das...

    Von:
    Hasoso
    Format:
    Austausch
    Verpflegung
    • Rollstuhlgängig
  • Montag, 27. Mai 2019
    17 Uhr Kasernenareal
    Hasoso

    Herzlich Willkommen im Festivalzentrum an der Kaserne und im Roxy. Hier kann man seinen Durst löschen und seinen Hunger stillen. Aber nicht nur das...

    Von:
    Hasoso
    Format:
    Austausch
    Verpflegung
    • Rollstuhlgängig
  • Auf der Bühnenkante sitzen eine Frau und ein Mann und gucken durch ein Fernglas. Im Hintergrund sieht man einen Pianisten und eine Gruppe von Menschen in Wanderausrüstung.

    Mit Liedern im Gepäck begibt sich die inklusive Theatergruppe «Frei Raum» auf eine Wanderung durch drei Lebensgeschichten. Wie werden wir zu dem, was wir sind? Bestimmen Schicksal oder Entscheidungen unsere Wege?

    Von:
    Kollektiv Frei_Raum
    Format:
    Theater
    • Übersetzung in DSGS
    • Rollstuhlgängig
    • Audiodeskription
    • leicht verständlich
  • Montag, 27. Mai 2019
    18 Uhr Kasernenareal
    Junge Menschen tanzen. In der Mitte tanzt, ganz in sich versunken, eine Frau mit Downsyndrom.

    Dieses kurze Tanzstück entstand im Rahmen des Bachelor-Studienganges «Contemporary Dance» (Zeitgenössischer Tanz) der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK).

    Von:
    Zürcher Hochschule der Künste
    Format:
    Tanz
    • Rollstuhlgängig
  • Montag, 27. Mai 2019
    20 Uhr Kaserne Basel
    Drei Menschen von hinten. Links und rechts zwei halb nackte Frauen, die eine dick, in der Mitte ein glatzköpfiger Mann im Pelzmantel.

    Teresa Vittucci, Michael Turinsky und Claire Vivianne Sobottke setzen sich in ihrer Performance mit der Figur des Monsters auseinander. Das Monster kann unsere Vorstellungen von Normalität ausser Kraft setzen und gleicht somit dem Wunder.

    Von:
    Teresa Vittucci, Michael Turinsky, Claire Vivianne Sobottke
    Format:
    Tanz
    Publikumsgespräch im Anschluss
    • Rollstuhlgängig
  • Dienstag, 28. Mai 2019
    17 Uhr Kasernenareal
    Hasoso

    Herzlich Willkommen im Festivalzentrum an der Kaserne und im Roxy. Hier kann man seinen Durst löschen und seinen Hunger stillen. Aber nicht nur das...

    Von:
    Hasoso
    Format:
    Austausch
    Verpflegung
    • Rollstuhlgängig
  • Dienstag, 28. Mai 2019
    19 Uhr Kaserne Basel
    Zwei Männer spielen mit einer Stoffpuppe.

    Fred will eigentlich nur eins: ein normaler Kerl sein. Jemand, der im Leben weiterkommt. Er möchte einen guten Job und eine Freundin. Doch Fred ist eine Stoffpuppe und das macht es für ihn schwer.

    Von:
    Hijinx/Blind Summit
    Format:
    Theater
    • Übersetzung in DSGS
    • Rollstuhlgängig
    • Deutsche Übertitel
  • Dienstag, 28. Mai 2019
    21 Uhr Kaserne Basel
    Drei Menschen von hinten. Links und rechts zwei halb nackte Frauen, die eine dick, in der Mitte ein glatzköpfiger Mann im Pelzmantel.

    Teresa Vittucci, Michael Turinsky und Claire Vivianne Sobottke setzen sich in ihrer Performance mit der Figur des Monsters auseinander. Das Monster kann unsere Vorstellungen von Normalität ausser Kraft setzen und gleicht somit dem Wunder.

    Von:
    Teresa Vittucci, Michael Turinsky, Claire Vivianne Sobottke
    Format:
    Tanz
    • Rollstuhlgängig
  • Mittwoch, 29. Mai 2019
    10 Uhr Kaserne Basel
    Zwei Männer spielen mit einer Stoffpuppe.

    Fred will eigentlich nur eins: ein normaler Kerl sein. Jemand, der im Leben weiterkommt. Er möchte einen guten Job und eine Freundin. Doch Fred ist eine Stoffpuppe und das macht es für ihn schwer.

    Von:
    Hijinx/Blind Summit
    Format:
    Theater
    • Rollstuhlgängig
    • Deutsche Übertitel
  • Mittwoch, 29. Mai 2019
    15 Uhr Kaserne Basel
    Graf Fidi 1 C Synnøve Duran Web

    Im Workshop von Graf Fidi erarbeiten die Teilnehmenden gemeinsam einen Song. Dieser wird am Abend als Teil des Konzerts von Graf Fidi dem Publikum präsentiert.

    Von:
    Grafi Fidi
    Format:
    Workshop
    • Rollstuhlgängig
  • Mittwoch, 29. Mai 2019
    17 Uhr Kasernenareal
    Hasoso

    Herzlich Willkommen im Festivalzentrum an der Kaserne und im Roxy. Hier kann man seinen Durst löschen und seinen Hunger stillen. Aber nicht nur das...

    Von:
    Hasoso
    Format:
    Austausch
    Verpflegung
    • Rollstuhlgängig
  • Mittwoch, 29. Mai 2019
    19 Uhr Kaserne Basel
    Graf Fidi 1 C Synnøve Duran Web

    Der Rapper Graf Fidi aus Berlin wurde mit einer Gehbehinderung und sechs Fingern geboren. „Es ist normal, verschieden zu sein“ findet er. Diese Botschaft macht er zu seinem Beruf.

    Von:
    Grafi Fidi
    Format:
    Konzert
    • Rollstuhlgängig
    • leicht verständlich
  • Mittwoch, 29. Mai 2019
    20 Uhr Roxy
    Eine schwarze Frau im Tütü stützt sich seitlich auf einer Hand am Boden der Bühne ab.

    «Solo für Maria» erzählt, wie Frauen in Mosambik leben. In einem Spannungsfeld zwischen persönlichem Glück, gesellschaftlichen Erwartungen und realer Gewalt.

    Von:
    Maria Tembe & Panaibra Gabriel Canda
    Format:
    Tanz
    Publikumsgespräch im Anschluss
    • Rollstuhlgängig
    • Deutsche Übertitel
  • Mittwoch, 29. Mai 2019
    20 Uhr Roxy
    Une Bouche Lila Derridj 1 C Mark Maborough Web

    Die algerisch-französische Performerin Lila Derridj zeigt, wieviele Möglichkeiten ihr einzigartiger Körper hat. Sie offenbart, dass Hindernisse Tore zu neuen Wegen sein können.

    Von:
    Lila Derridj
    Format:
    Tanz
    Publikumsgespräch im Anschluss
    • Rollstuhlgängig
  • Donnerstag, 30. Mai 2019
    17 Uhr Kasernenareal
    Hasoso

    Herzlich Willkommen im Festivalzentrum an der Kaserne und im Roxy. Hier kann man seinen Durst löschen und seinen Hunger stillen. Aber nicht nur das...

    Von:
    Hasoso
    Format:
    Austausch
    Verpflegung
    • Rollstuhlgängig
  • Donnerstag, 30. Mai 2019
    18 Uhr Kaserne Basel
    Eine indische Frau fasst sich mit beiden Händen an den Kopf.

    Mallika Taneja hinterfragt auf mehrschichtige Weise die gängige Auffassung von Sicherheit in ihrem Heimatland Indien. Das Stück wurzelt in einer grossen Wut gegen die tägliche Gewalt an Frauen.

    Von:
    Mallika Taneja
    Format:
    Theater
    • Rollstuhlgängig
    • Deutsche Übertitel
  • Donnerstag, 30. Mai 2019
    20 Uhr Kaserne Basel
    Eine Gruppe von Menschen mit Masken schauen interessiert auf einen einzelnen Mann.

    Menschen unterschiedlicher Herkunft stehen gemeinsam auf der Bühne. Sie erzählen ihre Geschichten. Diese sind so verschieden, wie die Menschen, die sie erlebt haben.

    Von:
    Niemandsland
    Format:
    Theater
    • Rollstuhlgängig
  • Freitag, 31. Mai 2019
    15–16.30 Uhr Universitäre Psychiatrische Kliniken

    Im Rahmen eines Pilotprojekts sendet der universelle psychiatrische Kanal (upK) erstmalig aus der Umlaufbahn der gerichtsmedizinischen Abteilung.

    Format:
    Austausch
    • Rollstuhlgängig
  • Freitag, 31. Mai 2019
    17 Uhr Kasernenareal
    Hasoso

    Herzlich Willkommen im Festivalzentrum an der Kaserne und im Roxy. Hier kann man seinen Durst löschen und seinen Hunger stillen. Aber nicht nur das...

    Von:
    Hasoso
    Format:
    Austausch
    Verpflegung
    • Rollstuhlgängig
  • Freitag, 31. Mai 2019
    18–19 Uhr Kaserne Basel
    Kurs in orientalischem Gesang. Ein junger Mann zeigt dem Publikum, wie es geht.

    Menschen aus anderen Ländern bringen immer Wissen mit. Das Wissen ist mit ihnen gereist und trägt verschiedene Spuren in sich. Oft ist das gereiste Wissen in der Schweiz nicht mehr sichtbar. Geflüchtete Menschen können ihre erlernten Berufe hier nicht ausüben. Die «Abendschule Import» schafft einen Raum, in dem das Wissen von geflüchteten Menschen sichtbar wird.

    Von:
    Wildwuchs Unterwegs
    Format:
    Austausch
    • Rollstuhlgängig
  • Freitag, 31. Mai 2019
    19.30–20.30 Uhr Kaserne Basel
    Kurs in orientalischem Gesang. Ein junger Mann zeigt dem Publikum, wie es geht.

    Menschen aus anderen Ländern bringen immer Wissen mit. Das Wissen ist mit ihnen gereist und trägt verschiedene Spuren in sich. Oft ist das gereiste Wissen in der Schweiz nicht mehr sichtbar. Geflüchtete Menschen können ihre erlernten Berufe hier nicht ausüben. Die «Abendschule Import» schafft einen Raum, in dem das Wissen von geflüchteten Menschen sichtbar wird.

    Von:
    Wildwuchs Unterwegs
    Format:
    Austausch
    • Rollstuhlgängig
  • Freitag, 31. Mai 2019
    20 Uhr Kaserne Basel
    Eine indische Frau fasst sich mit beiden Händen an den Kopf.

    Mallika Taneja hinterfragt auf mehrschichtige Weise die gängige Auffassung von Sicherheit in ihrem Heimatland Indien. Das Stück wurzelt in einer grossen Wut gegen die tägliche Gewalt an Frauen.

    Von:
    Mallika Taneja
    Format:
    Theater
    • Rollstuhlgängig
    • Deutsche Übertitel
  • Freitag, 31. Mai 2019
    21–22 Uhr Kaserne Basel
    Kurs in orientalischem Gesang. Ein junger Mann zeigt dem Publikum, wie es geht.

    Menschen aus anderen Ländern bringen immer Wissen mit. Das Wissen ist mit ihnen gereist und trägt verschiedene Spuren in sich. Oft ist das gereiste Wissen in der Schweiz nicht mehr sichtbar. Geflüchtete Menschen können ihre erlernten Berufe hier nicht ausüben. Die «Abendschule Import» schafft einen Raum, in dem das Wissen von geflüchteten Menschen sichtbar wird.

    Von:
    Wildwuchs Unterwegs
    Format:
    Austausch
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 1. Juni 2019
    0 Uhr Kasernenareal
    In ein Rollstuhl-Schild wurde VIP eingeritzt. Drum herum sind bunte Konfetti und Aufkleber gestreut.

    Wer entscheidet, wer V.I.P. ist?
    Für Wildwuchs nehmen wir uns das Recht zu sagen, wer privilegiert ist. Fülle im Festivalzentrum unser Formular aus, vielleicht bist du ja auch V.I.P.! Und geniesse die schönen Vorteile während des Festivals!

    Von:
    Collectif Opus 89
    Format:
    Austausch
    Teil des Parcours «Wer hat hier Recht(e)?»
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 1. Juni 2019
    14 Uhr ACHTUNG, GEÄNDERTER ORT! Praxis Dr. Sabine Bichsel
    Brk 4Under Doc Lilian Fritz Bild2 Neu

    Stell dir vor, du gehst zum Arzt. Aber der Arzt versteht dich nicht.
    Und du verstehst den Arzt nicht. Aber er weiss nicht, dass du ihn nicht verstehst. Und er weiss nicht, dass er dich nicht versteht.

    Von:
    Lilian Fritz
    Format:
    Performance
    Teil des Parcours «Wer hat hier Recht(e)?»
    • Übersetzung in DSGS
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 1. Juni 2019
    14.45 Uhr Kunsthalle Basel
    eine grafische Darstellung von einer langen Treppe und ein Schriftzug, der Treppen besagt.

    Eine Treppe kann Vieles sein. Scheideweg, Treffpunkt, ein Ort der Auseinandersetzungen, eine Barriere oder ein Hindernis auf dem Weg nach oben.

    Von:
    Frank Soma & Okapi
    Format:
    Performance
    Teil des Parcours «Wer hat hier Recht(e)?»
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 1. Juni 2019
    15 Uhr ACHTUNG, GEÄNDERTER ORT! Praxis Dr. Sabine Bichsel
    Brk 4Under Doc Lilian Fritz Bild2 Neu

    Stell dir vor, du gehst zum Arzt. Aber der Arzt versteht dich nicht.
    Und du verstehst den Arzt nicht. Aber er weiss nicht, dass du ihn nicht verstehst.
    Und er weiss nicht, dass er dich nicht versteht.

    Von:
    Lilian Fritz
    Format:
    Performance
    Teil des Parcours «Wer hat hier Recht(e)?»
    • Übersetzung in DSGS
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 1. Juni 2019
    15.30 Uhr Kasernenareal
    Viele kleine Fotos ineinander verschachtelt, die Hände und Augen aus der Nähe zeigen.

    Manche Menschen werden gefragt: «Liebt man Dich?», «Hast Du Sex?», «Kannst Du überhaupt Kinder zeugen?», «Und wie lernst Du Menschen kennen?».

    Von:
    Katharina Rückl, Morris Weckherlin, Sabrina Fischer, Alexander Stutz
    Format:
    Performance
    Teil des Parcours «Wer hat hier Recht(e)?»
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 1. Juni 2019
    15.45 Uhr Kunsthalle Basel
    eine grafische Darstellung von einer langen Treppe und ein Schriftzug, der Treppen besagt.

    Eine Treppe kann Vieles sein. Scheideweg, Treffpunkt, ein Ort der Auseinandersetzungen, eine Barriere oder ein Hindernis auf dem Weg nach oben.

    Von:
    Frank Soma & Okapi
    Format:
    Performance
    Teil des Parcours «Wer hat hier Recht(e)?»
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 1. Juni 2019
    16.30 Uhr Kasernenareal
    Viele kleine Fotos ineinander verschachtelt, die Hände und Augen aus der Nähe zeigen.

    Manche Menschen werden gefragt: «Liebt man Dich?», «Hast Du Sex?», «Kannst Du überhaupt Kinder zeugen?», «Und wie lernst Du Menschen kennen?».

    Von:
    Katharina Rückl, Morris Weckherlin, Sabrina Fischer, Alexander Stutz
    Format:
    Performance
    Teil des Parcours «Wer hat hier Recht(e)?»
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 1. Juni 2019
    17 Uhr Kasernenareal
    Hasoso

    Herzlich Willkommen im Festivalzentrum an der Kaserne und im Roxy. Hier kann man seinen Durst löschen und seinen Hunger stillen. Aber nicht nur das...

    Von:
    Hasoso
    Format:
    Austausch
    Verpflegung
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 1. Juni 2019
    18 Uhr Roxy
    Widde Widde Feb19 C Sandra Forrer

    Wenn Kinder psychisch krank sind, ist dies noch immer ein Tabu-Thema. Das kranke Kind und die Angehörigen stehen ohnmächtig und alleine da...

    Von:
    Sandra Forrer
    Format:
    Theater
    • Rollstuhlgängig
  • Samstag, 1. Juni 2019
    19 Uhr Kaserne Basel
    Ein schwarzer Mann kniet auf der Bühne. Neben ihm ausgestreckt und offensichtlich unfähig sich zu bewegen ein anderer Mann. Hinter ihnen ein Stuhl und ein umgekippter Rollstuhl.

    Die beiden Darsteller aus La Réunion möchten zeigen, dass es ganz verschiedene Perspektiven auf das Thema ,Behinderung` gibt. Sie wünschen sich, dass alle Menschen tanzen. Jeder und jede so, wie es der eigene Körper ermöglicht.

    Format:
    Tanz
    Publikumsgespräch im Anschluss
    • Übersetzung in DSGS
    • Rollstuhlgängig
    • Deutsche Übertitel
  • Samstag, 1. Juni 2019
    20 Uhr Kaserne Basel
    Eine Diskokugel und die Lichtreflexionen, die sie an die Decke wirft. Party-Stimmung.

    Der «Bal divers» ist eine rauschende Party – alle sind eingeladen mitzutanzen. Es spielt keine Rolle, was man kann und was man nicht kann.

    Von:
    Eric Languet / Armando Braswell
    Format:
    Tanz
    • Übersetzung in DSGS
    • Rollstuhlgängig
    • leicht verständlich
  • Sonntag, 2. Juni 2019
    13 Uhr Universitäre Psychiatrische Kliniken
    Musikerinnen Und Musiker Des Sinfonieorchesters Basels In Kammermusikalischer Formation

    Ein vielfältiges musikalisches Programm erwartet Sie, gespielt von Mitgliedern des Sinfonieorchester Basel und SchülerInnen der Orchesterschule Insel.

    Von:
    Sinfonieorchester Basel
    Format:
    Konzert
    • Rollstuhlgängig
    • leicht verständlich
  • Sonntag, 2. Juni 2019
    14 Uhr

    Patient*innen, Angehörige und UPK-Mitarbeiter*innen mit unterschiedlichem Hintergrund treffen aufeinander. Sie tauchen in Realitäten jenseits der ihnen bekannten Rollen ein. Sie erfinden neue Identitäten und phantastische Tänze.

    Format:
    Austausch
    • Rollstuhlgängig
  • Sonntag, 2. Juni 2019
    16 Uhr Roxy
    Widde Widde Feb19 C Sandra Forrer

    Wenn Kinder psychisch krank sind, ist dies noch immer ein Tabu-Thema. Das kranke Kind und die Angehörigen stehen ohnmächtig und alleine da...

    Von:
    Sandra Forrer
    Format:
    Theater
    • Rollstuhlgängig